Logo Sag einfach Ja

Wie finden wir den passenden Trauredner?

Die einfache Antwort wäre nun: Mit etwas Glück und dem richtigen Bauchgefühl. Leider ist es inzwischen aber gar nicht mehr so einfach, den passenden Redner für die eigene Traumhochzeit zu finden. In der Vielzahl der Kollegen finden sich Brautpaare oft nur schlecht zurecht. Gute und erfahrene Redner sind oft schon weit mehr als ein Jahr im Voraus ausgebucht. Und woher soll man überhaupt wissen, wer gut ist? Ich möchte euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie ihr den perfekten Trauredner für eure Freie Trauung findet.

Nr. 1: Macht euch frühzeitig auf die Suche!
Die weitverbreitete Meinung lautet immer noch, dass es reicht neun Monate bis ein Jahr im Voraus mit der Planung zu beginnen und dann auch erstmal die Location und den Fotografen zu buchen. In der Realität sieht es aber so aus, dass ich oft schon vor der Hochzeitslocation oder anderen Dienstleistern angefragt werde und Trautermine dementsprechend gerne auch mal länger als 18 oder gar 24 Monate im Voraus fest gebucht werden. Seid also lieber etwas zu früh als zu spät mit eurer Anfrage.

Nr. 2: Seid flexibel!
Ich weiß, wie schwer es ist von dem Wunschsamstag im August und der Trauung um 15.00 Uhr abzuweichen. Aber wenn ihr glaubt, den richtigen Redner für eure Trauung gefunden zu haben, dann seid so flexibel wie es geht. Heiratet an einem Freitag oder einem Sonntag, feiert eine Winterhochzeit oder lasst euch um Mitternacht trauen. Denn zu all diesen Zeiten sind Hochzeitsredner in der Regel nicht ganz so schnell ausgebucht und ihr habt somit viel bessere Chancen den passenden Partner zu buchen.

Nr.3: Hört auf Empfehlungen und lest Bewertungen!
Tatsächlich ist es gar nicht so einfach herauszufinden, ob ein Redner wirklich gut ist. Und letztlich ist das natürlich auch Geschmackssache. Die einen mögen es eher rational, die anderen stehen auf Rituale und wieder andere lieben leichte, emotionale und lustige Zeremonien. Um zu erfahren, wie euer Wunschredner so ankommt, empfehle ich euch, die Referenzen zu lesen. Oder besser noch auf Menschen zu hören, die eine Freie Trauung mit ihm oder ihr schon mal miterlebt haben. Denn so könnt ihr am besten herausfinden, ob die Stimmung, die der Trauredner verbreitet, zu euch passt.

Nr.4: Vereinbart ein Kennenlernen!
Und dann kommt das Wichtigste: Lernt den Redner eurer Wahl am besten immer in einem persönlichen Gespräch kennen. So könnt ihr herausfinden, wie der Trauredner arbeitet, wie seine Stimme klingt und ganz wichtig, ob die Chemie stimmt. Denn ich bin der Meinung, Freie Trauungen sind Vertrauenssache. Ihr gebt unglaublich viel von euch Preis, da ist es einfach unerlässlich, dass ihr euren Redner mögt und ihm vertrauen könnt. Ich hoffe, dass ich euch ein wenig weiterhelfen konnte und wünsche euch eine entspannte Suche nach dem passenden Trauredner <3!

Von Herzen,
eure Jenny

Fotografie: Stefanie Kunde

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok